Musik

Sterniena Elena, Musiklehrerin / Kinderpflegerin

Schon seit langem ist es bekannt, dass die Musik ein wichtiges Kriterium zur Formierung des menschlichen Charakters und seiner inneren Welt ist. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass Musik ein unersetzbares Mittel zur Kindererziehung ist. Kinder entwickeln eine emotionale Sphäre, verbessern ihre Denkweise und kriegen ein Bewusstsein für Schönheit und Kunst.

Der Musikunterricht findet 2-mal in der Woche vormittags statt. Die Länge des Unterrichts hängt vom Alter der Kinder ab: 15-20 Minuten in den Krippen und 30 Minuten in den älteren Gruppen. Die Fähigkeit sich zu konzentrieren ist bei Vorschulkindern noch nicht ganz entwickelt und deswegen besteht der Unterricht aus mehreren Teilen: Gehör und Gesang, Tanz, Fingerspiele, Spielen auf Musikinstrumenten und allgemeine Musikspiele.

Wir lernen zu hören und zuzuhören, den Musikcharakter zu interpretieren, Tempus, Dynamik usw. Der Unterricht dient dazu, das Rhythmusgefühl, das Gehör sowie das allgemeine Bewusstsein des Kindes zu verbessern.

Jede Unterrichtsstunde soll Spaß machen und Freunde an Musik und Unterhaltung bereiten. Dies ist das Hauptziel des Unterrichts.

Tanzkurs

Unsere russische Tanzlehrerin mit russischer choreographischer Ausbildung und langjährlicher Erfahrung, in der Unterrichts- und Bühnenpraxis (Moskau, Köln, Bonn, München) bietet für Ihre Kinder ab 2,5 Jahre einen Tanzkurs an. Klassischer Ballett- und Moderntanz werden im Unterrichtsprogramm integriert.

Der Tanzunterricht soll zur körperlichen Entwicklung und allgemeinen tänzerischen Erziehung des Kindes beitragen und im besonderen Körpergefühl, Koordination, Phantasie, Musikalität und Konzentrationsfähigkeit wecken und fördern.

KIKUS-Kurs

KIKUS (Kinder in Kulturen und Sprachen) ist ein Sprachkurs für Kinder von drei bis zehn Jahren. Im KIKUS-Kurs lernen die Kinder spielerisch und unbewusst die Grammatik, den Wortschatz und die sprachlich sozialen Handlungsmuster. Die Kinder lernen mit ihrer Mehrsprachigkeit umzugehen und sie zu schätzen. In der KIKUS-Stunde werden alle Sprachen der Kinder miteinbezogen. Nicht nur die Sprache spielt eine bedeutende Rolle bei KIKUS, sondern auch die verschiedenen Kulturen, die die Kinder mitbringen. Abhängig von ihrem Sprachstand, der in der KIKUS-Stunde beobachtet und festgestellt wird, werden die Kinder auch gefördert und unterstützt.

Die Erstsprache der Kinder wird durch die KIKUS-Arbeitsblätter gefördert, die die Kinder mit den Eltern zu Hause besprechen und bearbeiten. Da die Eltern auf diese Weiße auch an der Sprachförderung des Kindes beteiligt sind, ist die Zusammenarbeit zwischen den Eltern, dem Kindergarten und der KIKUS-Kursleitung der Kern des KIKUS-Sprachkurses.*

In unserem Kindergarten hat auch Ihr Kind die Möglichkeit, an dem KIKUS-Sprachkurs teilzunehmen. Dieser wird durch unsere zertifizierte KIKUS-Kursleitung durchgeführt.

*Informationen wurden dem ZKM-KIKUS-Flyer entnommen

Matrjoschka Illustration